Di | 21.08.2018 | 16.30 Uhr

Vortrag – Kunst & Religion
Glaube und Macht. Papstbildnisse im Wandel der Zeiten

Christian Schad, Bildnis Papst Pius XI., 1924/1925, Öl auf Leinwand, 75 x 53,5 cm | Kulturstiftung Sachsen-Anhalt - Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) | Foto: Galerie Neher, Essen/Wolfgang Pankoke, Karlsruhe | © VG Bild-Kunst, Bonn 2018


Am Dienstag, 21.08.2018, 16.30 Uhr, findet im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) ein Vortrag in der Reihe "Kunst und Religion" statt. W. M. Rehahn, freier Dozent und Kunstbeauftragter des Kirchenkreises Halle-Saalkreis, referiert zum Thema "Glaube und Macht. Papstbildnisse im Wandel der Zeiten".

Das Bedürfnis nach repräsentativer Darstellung teilten die Päpste über Jahrhunderte mit den weltlichen Herrschern. Insbesondere seit der Renaissance entstanden eindrucksvolle, von berühmten Künstlern wie Raffael oder Tizian geschaffene Papstbildnisse. Manche stellten mit großer Wahrhaftigkeit den Ausdruck von Härte und Machtstreben in den Gesichtern heraus, sodass bspw. Papst Innozenz X.
(1644–1655) angesichts seines von Diego Velázquez geschaffenen Porträts gesagt haben soll: „troppo vero“ („allzu wahr“).

Der Vortrag stellt an ausgewählten Beispielen den Wandel der Papstbildnisse vor und geht dabei zuletzt auf das in der Dauerausstellung des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) hängende Bild von Christian Schad Porträt Papst Pius XI. (1924/25) sowie das Porträt Papst Benedikts XVI. (2010) von Michael Triegel ein.

Kosten
3 Euro | erm. 2 Euro | freier Eintritt für Mitglieder der Freunde und Förderer des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale)

In Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt.