Fr | 16.03.2018 | 18 Uhr

Reinhard Kleist liest aus
„Der Boxer. Die wahre Geschichte des Hertzko Haft“

Lesefest – „Halle liest mit“


Der Meister der biografischen Graphic Novel erzählt das unglaubliche, aber wahre Leben des jüdischen Boxers Hertzko Haft, der – noch keine 16 Jahr alt - zur Belustigung von SS-Offizieren im KZ Auschwitz gegen Mithäftlinge boxen und gewinnen musste, um zu überleben. Von den traumatisierenden KZ-Erlebnissen über seine dramatische Flucht und den Wirren der Nachkriegszeit bis hin zum Neuanfang in den USA als Profikämpfer hat Reinhard Kleist die verstörende Lebenserinnerungen des Boxers in einer packenden Graphic Novel zu Papier gebracht.

Reinhard Kleist, geb. 1970, lebt und arbeitet seit 1996 in Berlin. Er gilt als einer der international erfolgreichsten deutschen Zeichner. Kleist veröffentlichte zahlreiche Comics, Illustrationen für Bücher, Plattencover, usw. und wurde für sein Werk vielfach ausgezeichnet. Mit „Der Boxer“ gewann er den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie „Sachbuch“.

Fr | 16.03.2018 | 18 Uhr
Kunstmuseum Moritzburg | Empore im Westflügel
Kosten: 5 Euro

in Kooperation mit Thalia Buchhandlung Halle (Saale)

------------------------------------

Die Lesung ist der Teil der Veranstaltungsreihe „Halle liest mit“. Das Lesefest „Halle liest mit“ vom 12. bis 21. März 2018 ist Vorgeschmack auf die Leipzi­ger Buchmesse (15. bis 18. März) und die Criminale (2. bis 6. Mai 2018).

Weitere Informationen erhalten Sie hier»

------------------------------------

Bilder: © Carlsen Verlag