Di | 22.05.2018 | 18 Uhr

Konzert und Lesung
Die verbotenen Klänge


Am Dienstag, 22.05.2018, 18 Uhr, findet in der Reihe „Konzert und Lesung“ eine Veranstaltung zum Thema „Die verbotenen Klänge“ statt.

Ein Jahr nach der berüchtigten Ausstellung „Entartete Kunst“ wurde im Jahre 1938 eine analog gestaltete Ausstellung unter dem Titel „Entartete Musik“ in Weimar, München und Wien präsentiert, in der die führenden zeitgenössischen Komponisten in der gleichen Weise verspottet und denunziert wurden wie zuvor die bedeutendsten Vertreter der modernen Malerei.

Durch die Aufführung von Hauptwerken verfolgter Komponisten und die Lesung von Zeitdokumenten werden die damaligen Ereignisse in einen größeren historischen Kontext gestellt. Zugleich soll  daran erinnert werden, dass die Freiheit der Kunst keine Selbstverständlichkeit ist, sondern stets neu erkämpft werden muss.

Auf dem Programm stehen die Variationen op. 27 von Anton Webern, drei Sätze aus der Suite op. 25 von Arnold Schönberg, die 7. Sonate von Ernst Krenek, der Zyklus „Extemporale" von Bernd Alois Zimmermann sowie ein kurzes Werk von Otto Schulhoff.

Lesungen und Moderation: Prof. Jochen Köhler
Klavier: Fidan Aghayeva-Edler

Kosten
10 Euro | erm. 8 Euro

Tickets
sind an der Museumskasse erhältlich (auch im Vorverkauf)
T: +49 (0) 345 212 59-11